ARCHIV FÜR AUTOBAHN- UND STRASSENGESCHICHTE

AfASG | Aktuelles / News

        → Lupe

18.05.2018 ASFINAG: Wer ein Navigationsgerät nutzt, fährt schneller und lässt sich leichter ablenken

Das Handy am Steuer ist zwar die Ablenkungsquelle Nummer 1, wie die von der ASFINAG im Rahmen der Verkehrssicherheitsinitiative „Hallo Leben“ beauftragte IFES-Studie zeigte. Doch neben dem Mobiltelefon gibt es eine Reihe anderer Ablenkungsmöglichkeiten, die zum Teil erstaunliche Auswirkungen auf das Fahrverhalten haben. So ergab die Umfrage unter 1000 Lenkerinnen und Lenkern, dass jede Dritte bzw. jeder Dritte oft bis sehr oft erst während der Fahrt das Navigationsgerät einschaltet und das Ziel eingibt. Details dazu entnehmen Sie bitte der beigefügten Medieninformation. Für Rückfragen dazu steht Ihnen Herr Walter Mocnik (Kontaktdaten im Anhang ersichtlich) zur Verfügung.

Die vollständige Medieninformation ist über die nachfolgende Schaltfläche zu erreichen.

Presseinformation vom 18. Mai 2018


17.05.2018 ABD Nordbayern, Nürnberg: A72/A9, Autobahndreieck Bayerisches Vogtland: Sperrung der Verbindungsspange von Plauen in Fahrtrichtung Berlin wegen Sanierungsarbeiten

Die Dienststelle Bayreuth der Autobahndirektion Nordbayern lässt im Autobahndreieck Bayerisches Vogtland den durch Ausbrüche und Risse stark geschädigten Fahrbahnbelag der Verbindungsspange aus Richtung Plauen in Fahrtrichtung Berlin erneuern. Hierfür wird eine Sperrung der Spange erforderlich.

Karte  
Auszug aus der Straßenübersichtskarte des Freistaates Bayern. Quelle: Pressinformation 26/18

 
Presseinformation 26/18 vom 17. Mai 2018


KulturAkademie Naumburg      Seminare 2018

KulturAkademie Naumburg
 
Die KulturAkademie Naumburg und das ARCHIV FÜR AUTOBAHN- UND STRASSENGESCHICHTE arbeiten seit 2015 zusammen und unterstützen sich gegenseitig. Für das begonnene Jahr 2018 ist das erweitere Seminarprogramm erschienen. Interessenten an der Arbeit der KulturAkademie und an den vielfältigen Angeboten haben die Möglichkeit zur Information durch den Besuch der ehrenamtlich arbeitenden Kultur- und Bildungseinrichtung

Bitte besuchen Sie die Website des Vereins über die nachstehende Schaltfläche.

KulturAkademie Naumburg e.V., Domplatz 19 | 06618 Naumburg (Saale)
 
Nadel  


14.05.2018 Dissertationen zum Reichsautobahnbau

Der 1933 beginnende Reichsautobahnbau warf wirtschaftspolitische bzw. juristische Fragen auf, die seinerzeit jungen Doktoranden Themen für Dissertationen boten. Diese Publikationen sind in der bisherigen Autobahn-Geschichtsschreibung nicht beachtet worden, was damit zusammenhängen dürfte, dass sie zum Teil penetrante Lobpreisungen des Regimes und seines Führers enthielten, so dass die Druckwerke als kontaminiert gelten.

Ungeachtet dessen lohnt es sich, die Dissertationen zur Reichsautobahn inhaltlich zu analysieren, weil auf diese Weise die seinerzeit diskutierten Problemlagen zum Vorschein kommen. Das ARCHIV FÜR AUTOBAHN- UND STRASSENGESCHICHTE startet dazu das neue Projekt I/2018. Alle in Bibliotheken greifbaren Promotionsarbeiten werden in chronologischer Reihenfolge mit Umschlag, Inhaltsverzeichnis und einer kurzen Besprechung vorgestellt. Falls erforderlich werden die Einzelschriften thematischen Gruppen zugeordnet. Eine Einleitung führt auf das Thema hin.

Wie bereits mit den Vorgänger-Projekten I/2015 und I/2017 greift das ARCHIV erneut ein unbekanntes Kapitel Straßengeschichte auf, das bislang nicht behandelt wurde.


01.05.2018 Vorstellung einer Gruppe von Lkw-Oldtimerfreunden aus Gütersloh

In vielfältiger Weise finden sich Menschen mit dem Interesse an Geschichte zur gemeinsamen Pflege ihres Hobbys zusammen. Ein solcher Kreis Gleichgesinnter sind die Lkw-Oldtimerfreunde aus Gütersloh. Das ARCHIV FÜR AUTOBAHN- UND STRASSENGESCHICHTE unterstützt Einzelpersonen, Interessengemeinschaften und Vereine uneigennützig mit seinen Möglichkeiten.

Die Vorstellung der Lkw-Oldtimerfreunde aus Gütersloh ist über die nachfolgende Schaltfläche zu erreichen.

Lkw-Oldtimerfreunde Gütersloh
 
Abbildung: Szene während einer Veranstaltung zum Thema "Autobahngrenzblockade".
© Foto: Chr. Loska, 4/2018


26.04.2018 ASFINAG: Frauenpower in der Autobahnmeisterei St. Jakob am Girls Day 2018
17 Mädchen besuchen ASFINAG am Arlberg – Einblick in die Berufswelt der ASFINAG

Beim bundesweiten „Girls Day“ haben Mädchen und junge Frauen heute wieder die Gelegenheit, Berufe auszuprobieren und Jobs abseits von Rollenklischees kennenzulernen. Die ASFINAG bietet beim „Girls Day" Mädchen die Chance, erste Einblicke in verschiedene Berufsfelder zu erhalten und praktische Erfahrungen zu sammeln. In der Autobahnmeisterei St. Jakob am Arlberg ist deswegen heute Frauenpower angesagt. Im Mittelpunkt dabei: Die täglichen Aufgaben rund um Autobahn und Mobilität, Sicherheit und Verkehrsmanagement. .

Die vollständige Presseinformation ist über die nachfolgende Schaltfläche zu erreichen.

Presseinformation vom 26. April 2018

GirlsDay
 
Abbildung: Erläuterung der Funktion einer Gewässerschutzanlage. © Quelle: ASFINAG, 4/2018


Dr. Dr. R. Ruppmann
Redaktion Bad Homburg
redaktion@autobahngeschichte.com
H. Schneider
Redaktion Naumburg (Saale)
korrespondenz@strassengeschichte.de

Valid HTML 4.01 Transitional       → Lupe