Archiv für Autobahn- und Straßengeschichte

AfASG | Aktuelles / News

        → Lupe

24.05.2017 Ein guter Freund hat uns für immer verlassen

Mit großer Bestürzung vernahm unser Archiv die Nachricht, dass unser Freund Reinhard Arndt, der mit seinem Wissen und seiner Tatkraft das Archiv für Autobahn- und Straßengeschichte seit dessen Gründung nachhaltig unterstützte, überraschend am 19. Mai 2017 seiner schweren Krankheit erlag.

Unser Archiv konnte stets auf seine ideenreiche und uneigennützige ehrenamtliche Mitarbeit bauen.

Das sichert Dir, lieber Reinhard, einen dauerhaften Platz in unserer Erinnerung.

Dr. R. Ruppmann, Redaktion Bad Homburg        H. Schneider, Redaktion Naumburg (Saale)


22.05.2017 Der ‚Bär von Spexard’– Ein Fragment des Original-Meilensteins an der Autobahn A 2 ist wieder öffentlich sichtbar!
Bürgerliches Engagement für die Denkmalpflege eines verloren geglaubten Zeugnisses der Verkehrsgeschichte

Ein großes Bruchstück des 1954 an der Autobahn A 2 bei Gütersloh errichteten und 1996 bei einem Lkw-Unfall zerstörten „Berliner Meilensteins“ hat die Initiative Denkmalschutz für Berliner Meilensteine im Juni 2016 auf dem Bauernhof des Spexarder Landwirts Norbert Becker wiederentdeckt. Die Anregung zur Suche nach eventuellen Überresten des sogenannten ‚Bären von Spexard’ kam vom »Archiv für Autobahn- und Straßengeschichte«.

Nunmehr hat der Heimatverein Spexard aus dem Fragment des Original-Meilensteins ein Erinnerungsmal schaffen lassen, das am Samstag, 10. Juni 2017 an der Weggabelung Plümersweg/Im Brock mit einer kleinen Feier eingeweiht wird. Dieser Platz liegt nicht nur nahe am ursprünglichen Standort des Meilensteins an der Autobahn, sondern auch an der Zufahrt zum Anwesen von Norbert Becker, der das Relikt nach dem Verkehrsunfall geborgen und 20 Jahre auf seinem Hof aufbewahrt hat.

Das »Archiv für Autobahn- und Straßengeschichte« hat mit seinem Projekt I/2017 die Geschichte der Berliner Meilensteine von 1954 grundlegend erforscht und im Beitrag zur Berlin-Strecke 1 die besondere Historie des dreifachen ‚Bären von Spexard’ ausführlich beschrieben.

"Berliner Meilensteine an westdeutschen Autobahnen":   


14.05.2017 BAB A7: Der Kampf um die Trasse
Vor 40 Jahren wurde die BAB 7 in Illertissen für den Verkehr freigegeben.

"Bereits in den 50er Jahren zeichnete sich ab, dass die Streckenführung der B 19 nicht mehr den Anforderungen des ständig wachsenden Verkehrs entspricht. In einem Artikel der Illertisser Zeitung (IZ) heißt es: "Der Ausbau der Todesstraße B 19 ist unbedingt erforderlich" (IZ 24.08.1956). Es hatte sich im August 1956 bei der Brücklesmühle in Vöhringen ein schweres Busunglück ereignet, bei dem sieben holländische Touristen tödlich verunglückten."

Mit diesen Sätzen beginnt ein Beitrag von Herrn Hans Ranker, Stadtarchivar der Stadt Illertissen, über ein wichtiges Kapitel Verkehrsgeschichte der BAB A7 im Bereich zwischen Ulm und Memmingen. Die nachfolgende Schaltfläche führt Interessenten direkt zum Beitrag in der Gruppe "Autobahnen & Fernstraßen":


13.05.2017 Die Wahnbachtalstraße zwischen Siegburg und Much im Bergischen Land

Im Bergischen Land entstand in den 1920er Jahren eine Straße durch das Wahnbachtal. Über diesen Bau schrieb der Regionalhistoriker Herr Siebert-Gasper einen äußerst interessanten Gastbeitrag, den das AfASG in der Gruppe "Historie & Gegenwart" veröffentlicht. Besucher können die Webseite über die nachstehende Schaltfläche direkt aufrufen.


12.05.2017 FGSV: Berliner Meilensteine an Autobahnen in Bayern

Die ‚Dokumentation Straße’ ist ein regelmäßiger Informationsdienst der Forschungsgesellschaft Straßen- und Verkehrswesen an ihre Mitglieder, in der Bücher, Schriften, usw. zum Straßen- und Verkehrswesen kurz vorgestellt werden. Sie ist damit ein monatlicher Digest über die Neuzugänge in der FGSV-Bibliothek bzw. im FGSV-Archiv.

In der Ausgabe April 2017 vermeldet die ,Dokumentation Straße' den von Herrn Dr. Dr. Ruppmann verfassten und im ABD Journal 1/2017, der Hauszeitung der Autobahndirektion Nordbayern veröffentlichten Beitrag "Berliner Meilensteine an Autobahnen in Bayern".

Dieser Beitrag ist einer von mehreren, die gemeinsam das Projekt I/2017 bilden und auf dieser Website für Interessenten zum Studium bereit stehen.

Die Schaltfläche führt direkt zum Projekt-I/2017:


Dr. Dr. R. Ruppmann
Redaktion Bad Homburg
redaktion@autobahngeschichte.com
H. Schneider
Redaktion Naumburg (Saale)
korrespondenz@strassengeschichte.de

Valid HTML 4.01 Transitional       → Lupe