Archiv für Autobahn- und Straßengeschichte

Geschichte, Organisation & Schrifttum | Historie & Gegenwart

BAB-Fußgängerbrücke von der A10 bei Michendorf zur Saale bei Naumburg


A Ein Zeitungsartikel als Auslöser für die Geschichte der Fischhausbrücke

Artikel
 

Am 15. August 2011 veröffentlichte das Naumburger Tageblatt (NTB) auf Seite 10 den nebenstehend abgebildeten Artikel.

Dass dem Autor ein kleiner Fehler hinsichtlich der Autobahnnummer unterlaufen war, werden wohl die wenigsten Leser gemerkt haben. Die Raststätte Michendorf liegt an der BAB A10, dem Berliner Ring, während die BAB A9 neben anderen auch an der Ausfahrt Niemegk eine Raststätte mit Fußgängerbrücke besaß.

Beide Fußgängerbrücken wurden nach 1996 entfernt: In Michendorf wurde zu beiden Seiten des Ringes je eine Raststätte modernen Typs errichtet. Die Raststätte in Niemegk wurde zurückgebaut, da zwischen der AS Niemegk und dem AD Potsdam, ungefähr am Kilometer 23, beiderseits der Autobahn die Raststätten "Fläming" errichtet wurden.

Doch welche Brücke als einstige Autobahnquerung wurde zur Fußgängerbrücke zwischen dem Bad Kösener (seit dem 1. Januar 2010 Naumburger) Ortsteil Schulpforte und den Weinbergen jenseits der Saale? Dieser Frage gingen die nachstehend als Autoren genannten Vereinsfreunde nach und präsentieren im Folgenden die Ergebnisse ihrer Recherchen.

Schild
Bild 1

Einen Hinweis, welche ehemals Beteiligten Auskünfte geben könnten lieferte das an der Brücke angebrachte Schild. Es sind darauf als Ideengeber Herr Dr. Helmut Heimbürge, für die Planung die Verkehrs- und Ingenieurbau Consult (VIC) GmbH mit ihrer Niederlassung Berlin, für die Bauoberleitung das Ingenieurbüro Dr.-Ing. Werner Behrens aus Naumburg und für die Bauausführung die Niederlassung Naumburg der Gerdum und Breuer GmbH genannt.

Erste Auskünfte ergaben sich durch eine Befragung des jetzigen Inhabers der Gaststätte Fischhaus Schulpforte, Herrn Andreas Burmeister. Die Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft, mit der er trotz des hohen Gästeaufkommens sofort das ihm zur Verfügung stehende Informationsmaterial dem Fragenden präsentierte, waren ein vielversprechender Anfang.

 
 

Welche Wegstrecke von der ersten Idee für eine Saalequerung bis zur Fertigstellung der Fischhausbrücke zurückgelegt wurde, zeigt die Wiedergabe einer kleinen Festschrift, die Herr Dr. Helmut Heimbürge anlässlich des Brückenfestes 2008 niederschrieb.

 

 Nebenstehende Karte zeigt die Stelle, an der sich die Gaststätte Fischhaus befindet und welche der Ort des im Folgenden beschriebenen Geschehens ist.

Fischhausbrücke: Brückenaufbau an der Gaststätte Fischhaus Schulpforte

Fischhausbrücke: Eröffnung der Saalebrücke bei der Gaststätte Fischhaus

... zur Fischhausbrücke von Dr. H. Heimbürge, al. port. 1955-57

Informationsblatt der Verkehrs- und Ingenieurbau Consult GmbH

Zur Geschichte der Michendorfer Fußgängerbrücken über die BAB A10

Bild- und Kartennachweis:
Bild 1:

H. Schneider, Naumburg 2011
Karte: Stadt Bad Kösen (Auszug)

H. Schneider, H.-W. Schmidt und R. Arndt, 2011

Die Webseite zur Fischhausbrücke, der ehemaligen Fußgängerbrücke über die BAB A10 bei Michendorf, wurde wesentlich unterstützt durch

 

Herrn Dr.-Ing. Helmut Heimbürge, Berlin, alumnus portensis 1955 - 1957


Ingenieurbüro für Baukonstruktionen
Dr.-Ing. Werner Behrens
06618 Naumburg, August-Bebel-Straße 17
mail@ib-behrens.de
Nadel http://www.ib-behrens.de
ibb

Herrn Andreas Burmeister (Inh.)
Gaststätte Fischhaus Schulpforte
06628 Naumburg / OT Schulpforte, Am Fischhaus 2
Nadel Fischhaus Schulpforte
FHS

Gerdum und Breuer
Bauunternehmen GmbH
34277 Fuldabrück, Crumbacher Str. 23-25
GuB

Verkehrs- und Ingenieurbau Consult GmbH
14482 Potsdam, Sauerbruchstr. 12
viv